Emotion Filmfest 2012 Berlin

21.01.2015 

Eine Schachtel für die Schrauben


Der kleine Marc besucht seinen Onkel auf dem Familienanwesen und merkt sofort, dass etwas nicht

so ist wie sonst. Onkel Jonas arbeitet in seiner Werkstatt an einer Holzschachtel, die ganze Familie

ist anwesend und sowohl Marcs Mutter als auch seine Tanten sind seltsam verschlossen. Im Laufe der

Nacht entdeckt Marc Stück für Stück, was sich in seiner Familie zugetragen hat und warum Onkel

Jonas seine Zeit damit verbringt eine ıSchachtel für die Schrauben″ zu schnitzen.


Regie Christoph Dobbitsch

Kamera Torben Sachert

Länge 20 min

Es war einmal im Winter


Es war einmal im Winter erzählt von einem folgenschweren Ereignis im Schnee, ausgelöst durch ein einfaches Missverständnis. Als es geschah, war Max noch ein kleines Kind, doch die Erinnerungen an jenen Wintertag verfolgen ihn bis heute. War er schuld, dass der so fröhlich begonnene Tag eine solche Wendung nahm?

In der Sprache der Malerei ist dieser Film als Skizze und nicht als Gemälde zu sehen.


Buch, Regie, Kamera, Schnitt, Musik Friedrich Tiedke

Ton, Licht Ole Titze

Länge 12:30 min

Spiel des Lebens


Ein Film über Gefühle und Ängste. Ein rasanter Querschnitt über die Grundpfeiler des Lebens: laut,

leise, schön und hässlich.


Idee, text, Sound, Animation Johannes Berner

Sprecher Milan Pesl

Länge 3:52 min

Ein schönes Lied


Ein perfekter Tag! Moritz hat Geburtstag und ist mit seiner Freundin Caro zu einer Radtour

verabredet. Voller Vorfreude wartet er vor dem Hauseingang auf sie, bis plötzlich seine alte

Schulliebe Fiona auftaucht.

Als diese seine Liebe damals in der Schule nicht teilen wollte, schlugen Moritz Gefühle in Hass um.

Um seinen Schmerz ertragen zu können, rächte sich Moritz an ihr, indem er ihr die Schulzeit zur

Hölle machte.

Jetzt scheint für Fiona der richtige Zeitpunkt gekommen, um Moritz, vor den Augen seiner Freundin, alles heimzuzahlen.


Buch, Regie Tobias Wiemann

Kamera Kai Branss

Länge 9:00 min

Little Secrets


A short film packed full of tension. It tells the story of a James who wakes up dazed,

confused and tied to a chair in boxer shorts. Standing over him in the dark basement

is his ex-girlfriend, Sarah, with an array of sharp tools. She wants answers to why their

relationship broke down and one way or another sheśs going to get them. This isnśt a

movie for the squeamish or the unfaithful.


Produzent, Regie Sascha Zimmermann

Kamera Oliver Menebröcker

Länge 16:45 min

(Englische Fassung ohne Deutsche Untertitel)


Was is ne falsche bahn?


Sven und Marvin sind zwei arbeitslose Schulabbrecher aus Berlin-Neukölln mit krimineller

Vergangenheit. Sie berichten über versagende Elternhäuser, rettende Geschwisterliebe, die eigene

Chronik der Drogenerfahrung und Deliktvielfalt, über Autoaggressivität und Reue, die relativ ist,

wenn Rache mit im Spiel ist, über Freundschaft und eine Geschäftsidee, die endlich Geld bringen

soll.



Regie, Kamera Janina Heckmann, Gitte Hellwig

Länge 5 min

(Englische Untertitel)

Moment One 


Every moment consists of a sequence of hidden movements and interactions. An ordinary nightclub dance scene has been transformed into a painterly and poetic form of moving images. Body movements and shifts in light become synchronized with carefully chosen classical music.


Regie, Kamera, Schnitt  Jung-Chul HUR

Länge   05:53

Süd Korea 2010

Sprungbrett


" ... solange Du nichts tust, dann faengt der Kopf das Arbeiten an ... "


Mit einem jungen Mann einen Tag auf dem Sprungbrett in die Freiheit. Was, wenn Du nicht springen darfst?


" ... as soon as you're idle, your head starts working ...


Spend a day in the life of a young man stepping onthe springboard to freedom. What happens if you may not jump?


Regie   Daniel Jonas

Kamera Florian Epple, Johannes Mueller

Länge 12:00 min

Deutschland 2010

Adina E Dumitra


This is the tale of two romanian care workers, Adina and Dumitra, and of the elderly Mr. Rossi and Mrs. Marina. Four stories of marginalization, differents and parallels. Adina and Dumitra share the same fate and the same dream, another life, but they don't become friends. The approach arises as a competiton, to prove of being satisfied with their life. They face each other in extraordinary domestic duels, but when is the birthday of Mrs. Marina, they are constricted to spend a night toghether...

Regie   Dario Leone

Kamera   Daria D`Antonio

Länge 5:00 min

Italien 2010

(Englische Untertitel)